Die Süd-West Küste für den kulinarischen Hochgenuss – 11 Tage – Unterkunft in 4* – 5* Gästehäusern und Hotels (553)

1.240,00

Kulinarik in Irland gepaart mit vielen Orten abseits des Massentourismus und exklusiven, hochklasisgen Unterkünften. Eine Mietwagenrundreise für Genießer mit Entdecker-Potential!

Jederzeit buchbar. Alle Preise verstehen sich pro Person im Doppel-/ Zweibettzimmer und sind ab Preise.

 

Beschreibung

Tag 1
Dublin – Rock of Cashel – Cork – Kinsale

Auf Ihrer Fahrt heute in den Süden der grünen Insel, empfehlen wir die Route über den Rock of Cashel und dann weiter nach Cork.
Der Rock of Cashel ist der früheren Sitz der Hochkönige von Munster mit seinem 65 Meter hohen Kalksteinfelsen und wird auch oft als die irische Akropolis bezeichnet.

Kurz bevor Sie Cork erreichen, könnten Sie auch zu einer der bekanntesten Destillerien Irlands fahren. Die „Jameson Whiskey Destillerie“ in Midleton lohnt sich um wohl einen der bekanntesten irischen Whiskeys zu verkosten und näher kennen zu lernen.

Alternativ oder zusätzlich könnten Sie anschließend Cobh einen Besuch abstatten und dort die „Titanic Experience“ besuchen. Cobh hat viele Restaurants und Cafés entlang der Promenade und mit etwas Glück liegt sogar ein Kreuzfahrt-Schiff an. Am Rückweg könnten Sie noch das „Fota House, Arboretum & Gardens“ besichtigen. Die Gärten werden Sie mit ihrer Vielfältigkeit verzaubern und die Besichtigung des Hauses in eine andere Zeit versetzen.

Weiter geht’s in die zweitgrößte Stadt Irland, welche 2005 auch Europas Kulturhauptstadt geworden ist. Cork ist vor allem bekannt und beliebt für den „English Market“, und dies nicht erst, seit die Queen die Markthallen im Mai 2011 besuchte. Meeresfrüchte, Käse, Schokolade, Gewürze, Früchte, Backwaren und und und finden Sie dort. (Sonntags geschlossen)
Entdecken Sie auch Cork’s Innenstadt mit seinen Gassen, Geschäften und Cafes. Traditioneller Afternoon Tea (meist muss dieser vorab gebucht werden), Pub Tour, Kathedralen-Besuch etc sind nur einige weitere Ideen wie Sie sich die Zeit in Cork vertreiben könnten.

Danach machen Sie sich auf nach Kinsale um dort in Ihre Unterkunft einzuchecken.

Übernachtung inklusive Frühstück im 5* Rivermount B&B in der Nähe von Kinsale oder ähnliches
ca 290 km – 3,5 Stunden Fahrzeit

Sollten Sie eine späte Ankunft in Dublin haben organisieren wir gerne eine zusätzliche Übernachtung in Dublin für Sie.

Tag 2
Kinsale – the Food Capital of Ireland

Kinsale ist, ein buntes, am Hafen gelegenes Städtchen mit seinem mediterranen Flair und gehört zu den schönsten Küstenorten Irlands. In den vielen kleinen Gassen laden zahlreiche Shops zum Bummeln ein. Alternativ können Sie sich in einem der schmuck eingerichteten Cafés auch Kaffee und Kuchen schmecken lassen. Um „the Food Capital Irelands“, wie Kinsale auch genannt wird, und seine kulinarischen Highlights kennen zu lernen ist die Kinsale Food Tour die perfekte Möglichkeit. Dort erfahren Sie sowohl etwas über Kinsales Geschichte als auch über typische Gerichte und Spezialitäten der Region.

Vor oder nach einem Bummel durch das Städtchen, empfehlen wir den Charles Fort zu besuchen, dort genießen Sie traumhafte Aussichten aufs Meer. Bei der Festung aus dem 17. Jahrhundert werden regelmäßig Führungen in Englisch angeboten. Die sternenförmige Festung wurde in den 1670er und 1680er erbaut und spielte eine wichtige Rolle während der „Belagerung von Kinsale“. Sie wurde viele Jahre als Kaserne der britischen Armee verwendet. Heute sind nur noch die Ruinen zu besichtigen, da die Festung 1922 im Zuge des Irischen Bürgerkrieges niedergebrannt wurde. ca. 5 Minuten Autofahrt von Kinsale.

Alternativ bietet es sich auch an, eine Hafenrundfahrten zu machen.

Unweit von Kinsale befindet sich ein wunderschöner kleiner Sandstrand (Kinsale Beach) – da es nur wenige Parkplätze gibt empfehlen wir morgens oder Abends dort hinzufahren. Einen größeren längeren Sandstrand finden Sie in Garretstown (ca. 20 Minuten Autofahrt von Kinsale).

Übernachtung inklusive Frühstück im 5* Rivermount B&B in der Nähe von Kinsale oder ähnliches

Tag 3
Klippen, Abenteuer und kulinarische Hochgenüße

Heute haben Sie einige Möglichkeiten Ihren Tag zu gestalten.

Genießen Sie spektakuläre Ausblicke und tauchen Sie ein in die spannende Geschichte Irlands.
Folgen Sie der Küstenstraße R604 und in ca. 20 Minuten Fahrzeit erreichen Sie von Kinsale aus „The Old Head“ – eine Landzunge die sich dramatisch in den Ozean erstreckt und einen beliebten Golfplatz beherbergt. Genießen Sie einige Momente bei diesem einmaligen Aussichtspunkt und erfahren Sie mehr über die Geschichte der Lusitania im Lusitania Museum & Signal Tower. Das Passagierschiff Lusitania ist im Ersten Weltkrieg vor der Küste vor Kinsale gesunken und Ihr Frack liegt bis heute dort.

Für die etwas Sportlicheren würde sich auch eine Fahrradtour mit Wild Altantic Sports anbieten.

Am späten Nachmittag können Sie dann noch in die einzige Metbrauerei in Irland fahren. Dort wird Ihnen die Braukunst emeinsam mit geschichtlichen Einblicken nähergebracht. Selbstverständlich werden Sie am Abschluss der Führung den Met auch verkosten.

Lassen Sie diesen ereignisreichen Tag mit einem tollen Abendessen im ausgezeichneten Fishy Fishy Restaurant ausklingen.  (Das Restaurant gehört zu den besten Fischrestaurants Irlands, deshalb empfehlen wir unbedingt eine Tischreservierung vorzunehmen).

Übernachtung inklusive Frühstück im 5* Rivermount B&B in der Nähe von Kinsale oder ähnliches

Tag 4
Kinsale – Clonakilty (Inchydoney)

Heute führt Sie Ihr Weg weiter entlang des Wilt Atlantic Ways.

Sollten Sie es gestern nicht zum „Old Head“ geschafft haben, können Sie dort auch heute auf Ihrem Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft einen Stopp einlegen.
Bei der Weiterfahrt kommen Sie bei der Timoleague Abbey (Eintritt frei) vorbei. Eine wunderschöne Klosterruine am Meer bei der ein Fotostopp auf alle Fälle lohnenswert ist. Hier würde sich dann auch ein Mittagessen im Monk’s Lane Restaurant anbieten. Alternativ empfehlen wir noch einen Abstecher in das wunderschöne Örtchen Courtmacsherry mit seinen zwei herrlichen Sandstränden und vielen kleinen Cafés und Bars. (ca. 5 Minuten Autofahrt von der Timoleage Abbey)

Weiter geht es nach Clonakilty: Clonakilty ist ein beliebtes Touristenziel und bietet viele abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten. Unter anderem könnten Sie in der Clonakilty Destillerie eine Whiskey/Gin Tour machen. Für Gin-Fans gäbe es hier zusätzlich die Möglichkeit eine „Gin School Experience“ zu buchen – Sie kreieren Ihre eigene persönliche Flasche Gin.
Clonakilty ist auch Heimat des berühmten Clonakilty Black Pudding. Probieren Sie diesen beim traditionellen Irish Breakfast, als Mittagessen oder Vorspeise mit einem Salat. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann den Black Pudding dann auch als Mitbringsel mit nach Hause nehmen.

Weiteres Sehenswertes:
West Cork Model Railway Village
Lios Nag Con Ringfort

Und natürlich der Inchydoney Strand, Ihr Hotel liegt direkt am Strand und bietet Ihnen traumhaften Ausblicke auf das Meer und den Strand. Machen Sie doch noch einen Abendspaziergang oder lassen Sie sich im Spa verwöhnen bevor Sie im hauseigenen Restaurant zu Abendessen.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Inchydoney Island Lodge & Spa bei Clonakilty oder ähnliches

Tag 5
Clonakilty – Die Südküste oder das Hinterland

Sie befinden Sich nun im Herzen von West-Cork und somit auch am Ursprung vieler Exportprodukte Irlands. Besuchen Sie doch einen der Bauernhöfe der West Cork Farms und erfahren Sie woher die Kerry Gold Butter wirklich kommt. Nach der Tour werden Sie von den Gastgebern mit selbstgemachtem Gebäck bewirtet.

Am Nachmittag haben Sie noch Zeit einige Sehenswürdigkeiten zu erkunden:
Baltimore Beacon – das Wahrzeichen von Baltimore – hier haben Sie einen herrlichen Ausblick – der Beacon dient oft als Fotomotiv (er wurde früher als Leuchtfeuer genutzt um die Schiffe in die Mündung des Hafens zu lenken mit Hilfe des Leuchtturms auf Sherkin Island) ca 30 Minuten Fahrt
Besuchen Sie Skibbereen – die „Hauptstadt von West-Cork“. Skibbereen bedeutet so viel wie „kleiner Bootshafen“. Mehr über das Städtchen sowie die Hungersnot von Irland erfahren Sie im „Skibbereen Heritage Museum“ (Museum der Heimatkunde).

Alternative: Machen Sie sich auf ins Hinterland, bewegen sich abseits des „Massentourismus“ und entdecken den mystischen Ort Gougane Barra.
Die kleine romantisch gelegene Kirche in traumhafter Naturkulisse geht auf den Heiligen Finbar zurück, welcher hier in der Gegend im 6. Jahrhundert ein Kloster gebaut hat. Dort können Sie sich dort auch auf längeren und kürzeren Wanderwegen die Füße vertreten.
ca. 70 km – 1,25 Stunden Fahrzeit (eine Strecke)

In der Nähe von Clonakilty liegt auch der Drombeg Steinkreis alias „The Druid’s Altar“
Auf dem Rückweg könnten Sie auch noch einen Abstecher zu Galley Head Leuchtturm machen.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Inchydoney Island Lodge & Spa bei Clonakilty oder ähnliches

Tag 6
Clonakilty – Goleen

Über Skibbereen und Ballydehob fahren Sie weiter auf die Landzunge hinaus bis zu Ihrer nächsten Unterkunft nach Goleen.

Sollten Sie gestern noch keine Zeit gehabt haben, können Sie heute noch einen Stopp beim Skibbereen Heritage Center einlegen.

In Goleen checken Sie dann in Ihrer, am Hafen gelegen, Unterkunft ein oder Sie fahren gleich bis zur Spitze der Landzuge und besuchen den Mizen Head Leuchtturm – er ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Sie führt über eine tiefe Schlucht auf die vorgelagerte Landzunge. Wenn man den Blick hinunter wagt, dann wird man mit viel Glück ein paar Seehunde sehen. Aber auch der Ausblick auf das offene Meer ist fantastisch. Auf dem Kap angekommen wird man in das Leben eines Leuchtturmwärters eingeweiht.

Bei Mizen Head gibt es auch ein Restaurant/Café. Oder Sie kehren noch beim Along The Way Cafe, High Street, Goleen ein – auf einen leckeren Kaffee und Gebäck. Hier wird alles jeden Tag frisch zubereitet und gebacken.

Am Nachmittag könnten Sie an einem der vielen schönen Sandstrände der Umgebung spazieren z.B. beim Barleycove Strand.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* The Herons‘ Cove B&B in Goleen oder ähnliches

Tag 7
Goleen – Kenmare

Bleiben Sie heute dem Wild Atlantic Way treu um nach Kenamre zu gelangen.

Sollten Sie Mizen Head gestern noch nicht besichtigt haben, könnten Sie dieses heute als ersten Abstecher in Ihre Route inkludieren. Ein zusätzlicher „Umweg“ würde Sie auf die kleine Halbinsel bis zum Sheep’s Head Leuchtturm hinausführen. Vom Parkplatz aus erreicht man den Leuchtturm in ca. 30 Minuten zu Fuß.

In Bantry empfehlen wir das alte elegante Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert mit seiner schönen Gartenanlage diente als Originaldrehschauplatz für den Robin Pilcher Film „Jenseits des Ozeans“ zu besichtigen.

In Glengarriff ist die Garteninsel Garinish Island sehr sehenswert.

Hier setzen Sie mit dem Boot über zur Insel. Während der 15 minütigen Fahrt können Sie Seerobben beobachten, die sich auf den Steinen räkeln um sich zu sonnen. Auf der 15 Hektar großen Insel finden Sie einen Garten von seltener Schönheit, mit zahlreichen exotischen Pflanzen und Stechpalmen. Sie können auf der Insel auch eine Kleinigkeit essen.

Danach geht’s auf Richtung Kenmare. Kurz vor dem Städtchen biegen Sie ab um beim 5* Sheen Falls Lodge Hotel einzuchecken.

Übernachtung inklusive Frühstück im 5* Sheen Falls Lodge Hotel bei Kenmare oder ähnliches

Tag 8
Ring of Kerry mal anders

Sie haben euch heute wieder mehrere Möglichkeiten Ihren Tag zu gestalten. Vielleicht möchten Sie ja auch einfach nur die Umgebung des Hotels genießen oder einen Spa Tag einlegen?

Für einen Tagesausflug von Kenmare aus können wir Ihnen folgendes empfehlen – Ring of Kerry mal anders:
Erkunden Sie heute Teile des Ring of Kerry, eine der schönsten Panoramastraßen Irlands. Sie genießen spektakuläre Aussichten auf das Meer und auf vorgelagerte Inseln. Fahren Sie als erstes über Sneem nach Caherdaniel um dort das herrlich am Strand gelegenen Derrynane House mit schönem Garten zu besichtigen. (Bitte hier mindestens 1,5 Stunden einplanen – es gibt hier auch ein kleines Café.)

Bei der herrlich am Strand gelegenen Schokoladenfabrik auf dem Skellig Ring an der St. Finians Bay werden alle Naschkatzen auf Ihre Kosten kommen.

Wir würden empfehlen über das Hinterland (Mastergeehy und Ballaghisheen Pass) nach Kenmare zurück zu fahren um einen Eindruck von der wunderschönen einsamen irischen Natur zu erhalten. Bitte beachten Sie jedoch, dass es sich hierbei um eine abspruchsvolle, enge und teils unübersichtliche Route handelt.

Übernachtung inklusive Frühstück im 5* Sheen Falls Lodge Hotel bei Kenmare oder ähnliches
ca. 160 km – ca. 3,5 Stunden Fahrzeit inkl. Skellig Chocolate Factory

Tag 9
Tagesausflug: Ring of Beara

Der Ring of Beara ist besonders interessant, da er touristisch noch nicht so entdeckt ist wie zB der „Ring of Kerry“ und die Dingle Halbinsel.
Empfehlenswert: ein Abstecher nach Gleninchaquin – ein tolles Wandergebiet mit einem beeindruckenden Wasserfall  (ca 20 km von Kenmare, Abzweigung nach ca 13 km).

Danach folgen Sie den Ring of Beara Straßenschildern um diese noch nicht so touristisch erschlossene Halbinsel und eine der spektakulärsten Ausflugsrouten Irlands zu entdecken. Sie erwarten gewundene Serpentinenstraßen, mächtige Klippen und herrliche Ausblicke auf die Weiten des Ozeans! Die sehr reizvolle Strecke führt durch die Orte Eyeries, Allihies, Castletown-Bearheaven, Adrigol und Glengarriff.

Machen Sie auch einen Abstecher zur alten Seilbahn, welche das Festland mit Dursey Island verbindet, am „Ende der Halbinsel“ Richtung Dursey Island.
Empfehlenswert: die Besichtigung des Derreen Gartens in Lauraugh mit seinen vielen exotischen Pflanzen und 12 km langen Spazierwegen oder die Einkehr bei Josie Restaurant (kleines Restaurant in wunderschöner Lage – die Straße dorthin ist mit einem Feldweg vergleichbar).

ca 170 km – 3,5 Stunden Fahrzeit

Sollte diese Strecke zu lange sein, können Sie auch „nur“ bis Lauragh fahren und dort über den Healy Pass nach Adrigole. Eine tolle Strecke mit super Ausblicken zurück auf die Iveragh Halbinseln und zurück auf die Sheeps Head Halbinsel. Bitte bedenken Sie, dass die Straße sehr eng und kurvenreich ist (noch mehr als die „R571“ welche um die Beara Halbinsel führt).

Übernachtung inklusive Frühstück im 5* Sheen Falls Lodge Hotel bei Kenmare oder ähnliches

Tag 10
Kenmare – Nationalgestüt – Dublin

Heute morgen geht’s zurück Richtung Dublin. Bummeln Sie ein wenig durch das schmucke Dorf Adare bevor Sie weiterfahren.
Adare ist bekannt für seine charmanten mit strohgedeckten Häusern sowie für den berühmten Golfplatz.

In Kildare wäre der Besuch des irischen Nationalgestüts mit seinem Japanischen Garten sicherlich auch einen Stopp wert. Das Gestüt wurde von dem Schotten Hal Walker gegründet, der die Pferdezucht auf eine etwas eigentümliche und exzentrische Art betrieb. Gleich daneben ist der Japanischen Garten. Er symbolisiert in 20 Stationen das menschliche Leben mit all seinen Höhen und Tiefen von der Geburt bis zum Tod.

Am späten Nachmittag checken Sie dann in Ihrer Unterkunft kurz vor Dublin ein.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Cliffs at the Lyons in der Nähe von Celbridge oder ähnliches
ca. 330 km – 4 Stunden Fahrzeit

Tag 11
Dublin – Good Bye

Nach einem ausgiebige Frühstück in Ihrer Unterkunft erreichen Sie in ca. 45 Minuten (ohne großes Verkehrsaufkommen) den Flughafen. Nachdem Sie dort Ihren Mietwagen abgegeben haben checken Sie für Ihren Heimflug ein.

Jetzt bleibt uns nur „Go raibh maith agat“ (ein herzliches Dankeschön) zu sagen und wir hoffen, Sie bald wieder auf der grünen Insel begrüßen zu dürfen.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 10x Übernachtungen inklusive Frühstück in ausgewählten 3* – 4* Hotels & B&B’s
  • Mietwagen der gewünschten Kategorie für die Dauer der Reise
  • Flughafen-Transfer mit Privatchauffeur bei Abreise
  • umfangreiche Reiseunterlagen (online) mit Tipps für Ausflüge etc.
  • detaillierte Auskunft zu den Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten

Nicht inkludierte Leistungen:

Flüge, Eintritte, Persönliche Ausgaben, Trinkgelder und Getränke

Bitte beachten Sie, dass dies nur ein mögliches Programm ist. Der Reiseablauf ist individuell gestaltbar für eine unbegrenzte Anzahl an Nächtigungen. Gerne erstellen wir Ihnen Ihr persönliches, maßgeschneidertes Programm.

Route - Kartenausschnitt

553-die-suedwestkueste-fuer-den-kulinarischen-hochgenuss

553-die-suedwestkueste-fuer-den-kulinarischen-hochgenuss