Irlandreise – Sonderangebot für Flüge Köln-Knock – 8 Tage – Unterkunft in 3* – 4* Gästehäusern und Hotels (541)

748,00

Irlandreise für die neu eingeführten Direktflüge Köln-Knock. Entdecken Sie in den 8 Tagen den nördlichen Teil der Republik Irland sowie auf Wunsch auch Eindrücke von Nordirland.

Jederzeit buchbar. Alle Preise verstehen sich pro Person im Doppel-/ Zweibettzimmer und sind ab Preise.

 

Beschreibung

Tag 1
Ankunft in Knock – Fahrt nach Donegal

Heute reisen Sie am frühen Nachmittag in Knock Airport an. Dort holen Sie Ihren Mietwagen ab um sich auf den Weg gen Norden zu machen. Wir empfehlen die etwas längere aber abwechslungsreichere Route über Carrick-on-Shannon zu nehmen.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Eas Dun Lodge B&B bei Lough Eske, Donegal oder ähnliches
ca. 160 km – 2,5 Stunden Fahrzeit
(Alternative: kürzere Route über Sligo ca. 120 km – 1,75 Stunden Fahrzeit)

Tag 2
In und um Donegal

Genießen & entspannen Sie in einem der Hotels direkt am Lough Eske – Harvey Point oder Lough Eske Castle Hotel. Verwöhnen Sie sich mit einem Afternoon Tea oder einer Spa-Behandlung.
Auch die kurze Fahrt in das Städtchen Donegal würde sich lohnen. Mitten in Donegals Innenstadt befindet sich Magees – eines der bekanntesten Tweed Geschäfte Irlands . Am Rande des Städtchen befindet sich die Donegal Craft Village. Erwerben Sie hier Unikate aus Glas, Bronze, Holz und vielem mehr.
Nach dem Shopping könnte Sie noch eine Rundfahrt mit dem Boot machen oder das Donegal Castle besichtigen.
Die Füße können Sie sich beim „Bank Walk“ vertreten – ein ca. 1,5 km langer Weg entlang der linken Uferbank.

Oder Sie steigen in den Mietwagen und besichtigen die Slieve League Klippen (auch bekannt unter Sliabh Liag).
ca. 50 km – 1 Stunde Fahrzeit eine Strecke
Diese beeindruckenden Klippen fallen aus 601 m Höhe steil ins Meer und sind Irlands höchste Klippen (höher als die berühmten Cliffs of Moher und bei weitem nicht so touristisch erschlossen!)

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Eas Dun Lodge B&B bei Lough Eske, Donegal oder ähnliches

Tag 3
Donegal – Enniskillen – Derry – Inishowen Island

Auch heute empfehlen wir die längere Route zu nehmen um zu Ihrer Unterkunft zu gelangen.
Von Donegal aus starten Sie zuerst Richtung Süden über Belleek nach Enniskillen, welches am Lough Erne liegt. Genauer gesagt „zwischen“ den Upper (oberen) und „Lower“ (unteren) Lough Erne.
Belleek selbst ist bekannt für seine Töpfereien. Ein Besuch des Visitor Centres dort ist empfehlenswert für Interessierte.
Nehmen Sie nach Leggs die Route über „Boa Island“ um hier beim Caldragh Friedhof die Janus Figure(n) zu besichtigen. Diese Steinfiguren stammen wahrscheinlich aus der Steinzeit. Die Insel selbst war lange ein Heiligtum der Druiden.
Auf dem Weg nach Enniskillen könnten Sie auch noch beim „Castle Archdale Courtyard, Visitor Centre & County Park“ Halt machen. Dort finden Sie einen fast 100 ha großen Park und ein 2. Weltkriegsmuseum.
Kurz vor Enniskillen liegt die berühmte Devenish Island – zu erreichen mit der Fähre von Trory Point aus. Auf der Insel finden Sie ein aus dem 6. Jhdt. stammende Klosteranlage und ein ungewöhnliches Hochkreuz aus dem 15. Jhdt.

Nun sind Sie in Enniskillen ankommen. Bummeln Sie durch das Städtchen und stärken Sie sich ein einem der Cafés oder Restaurants.

Von Enniskillen aus geht es wieder hoch Richtung Norden.

Es empfiehlt sich auch in (London-)Derry noch auf der Fahrt nach Moville einen Stopp einzulegen. Hier gibt es einiges zu erkunden:

  • Machen Sie einen Stadtspaziergang auf den Stadtmauern aus dem 17. Jahrhundert und lernen Sie dabei einiges über die Geschichte der Stadt an der Grenze zwischen der Republik Irland und Nordirland (Großbritannien). Wir würden Ihnen wärmstens einen 1 stündigen geführten Rundgang um die Stadtmauern empfehlen.
  • „Open Air“ Museum – die Geschichte der Stadt finden Sie auf unzähligen Hausmauern, Wänden etc. aufgezeichnet/gesprayt. Es würde sich auch eine Stadtführung dazu anbieten.
  • Nicht zu vergessen – ein Besuch der „Craft Village“. Die Nachahmung einer Straße im 18. Jahrhundert welche alles von kleinen Handwerksläden bis zu originellen Restaurants bietet.
  • Besuchen Sie die St. Columb’s Kathedrale aus dem 17. Jahrhundert – eines der ältesten Gebäude der Stadt
  • Das wohl beeindruckendste Gebäude (London-)Derry‘s ist die „Guildhall“ – ein im neogotischen Stil erbautes Backsteinhaus.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Route hauptsächlich in Nordirland befindet. Das heißt Sie sind auf britischem Staatsgebiet. Die Währung ist Pfund Sterling. Sie können auch mit Euro bezahlen, jedoch erhalten Sie als Rausgabe Pfund Sterling.

Danach geht’s auf zu Ihrer Unterkunft, zurück in der Republik Irland

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Red Castle Hotel bei Moville, Inishowen Island oder ähnliches
ca. 170 km – 3 Stunden Fahrzeit

Tag 4
Inishowen Island

Entdecken Sie heute die raue Halbinsel Inishowen, welche mit Malin Head den nördlichsten Punkt Irlands beherbergt.
Die können die einzigartige Natur der Halbsinsel während eines Spaziergang oder einer ausgeprägten Wanderung oder sogar auf dem Fahrrad genießen.

Die Küste von Inishowen bietet mit Klippen und Stränden malerische Ausblicke auf den Atlantischen Ozean. Bei schönem Wetter lohnt sich auf alle Fälle die Fahrt nach Banbas Crown – ca. 16 km nördlich vom Fischerdorf Malin gelegen. Wir empfehlen zum Mittagessen eine Einkehr in der „Seaview Tavern“ in Malin. Diese Ecke wurde nach einer mystischen irischen Königin benannt und war der letzte Ort der von den Iren gesehen wurde, als Sie auf dem Weg nach Amerika waren um Ihr Zuhause zu verlassen.
Eine weitere tolle, interessante und abenteuerreiche Fahrstrecke ist die durch/über das Mamore Gap.
Besuchen Sie auch die Doagh Famine Village – hier erfahren Sie mehr über die Zeit und Lebensumstände während der großen irischen Hungersnot.
Sie finden auf Inishowen auch Überreste eines steinernen Ringforts namens Grianan of Aileach. Dieses beeindruckende Ringfort liegt 244 Meter über den Meeresspiegel und bei gutem Wetter können Sie von hier aus das nahe gelegene Schottland sehen.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Red Castle Hotel bei Moville, Inishowen Island oder ähnliches

Tag 5
Inishowen Island – Fanad Lighthouse – Letterkenny oder der Giant’s Causeway

Die relativ kurze Strecke zwischen den beiden Unterkünften heute (ca. 55 km – 1 Stunde Fahrzeit) erlaubt Ihnen heute noch Fanad Lighthouse und die Umgebung zu erkunden. Beim Leuchtturm empfehlen wir die ca. 30-minütige Tour inklusive Besteigung des Leuchtturms zu machen. ca €10 pro Person.
Eine weitere Sehenswürdigkeit – außer der unberührten Natur – in der Nähe des Leuchtturms ist das Doe Castle, welches aus dem 15./16. Jdht stammt. Eine kostenlose Sehenswürdigkeit definitiv abseits des Massentourismus!

Alternative Route für heute:
(London-)Derry und Giant’s Causeway (ca. 3 Stunden Fahrzeit, 190 km)
Sie befinden sich bei dieser Route wieder in Nordirland, britisches Staatsgebiet, Währung: Pfund Sterling
Sollten Sie (London-)Derry nicht schon am Tag 3 besucht haben würde dies heute auf der Strecke zum Giant’s Causeway liegen.
Der Giant’s Causeway wird der Damm des Riesen und von den Iren oft als das achte Weltwunder bezeichnet befindet.
Es besteht aus 37 000 sechseckigen Basaltsäulen welche vor ca. 60 Millionen Jahren entstanden sind. Interaktive Ausstellung, Audioführung im Freien, Geschenkeladen, Erfrischungen und leichte Speisen im Besucherzentrum runden das Naturerlebnis ab.
Anschließend könnten Sie in Bushmills bei einer der ältesten Whiskeybrennereien der Welt mit einer mehr als 400-jährigen Tradition Einkehr machen – die Bushmills Destillery.
Sehr empfehlenswert wäre dann noch zusätzlich der folgende Abstecher: Ein kurzer Fotostop an einer der imposantesten Burgen Nordirlands – dem Dunluce Castle.

Danach fahren Sie zurück in die Republik Irland nach Letterkenny, wo Sie heute auch übernachten werden.

Übernachtung inklusive Frühstück im 3* Station House Hotel in Letterkenny oder ähnliches

Tag 6
Glenveagh Nationalpark

Die Grafschaft Donegal gehört zu den einsamsten und abgeschiedensten Gegenden in Irland und beindruckt mit seiner faszinierenden Landschaft. Entdecken Sie den Glenveagh National Park (170 km²) mit romantischen Bergen, Seen, Tälern, Wäldern und einer Rotwildherde. Glenveagh Castle bildet mit seinen Gärten einen Kontrast zur zerklüfteten Landschaft.

Spaziergänge und Wanderungen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades bieten sich für sportbegeisterte Irlandfans an:

Übernachtung inklusive Frühstück im 3* Station House Hotel in Letterkenny oder ähnliches

Tag 7
Letterkenny – Drumcliff – Sligo (- Strandhill – Glencar Waterfall)

Heute geht’s zurück Richtung Westen über Donegal bis nach Sligo.
Den ersten Stopp könnten Sie bei Drumcliff einlegen. Hier liegt am Fuße des Tafelbergs Benbulben der irische Schriftsteller William Butler Yeats begraben. Das Foxford Store und Wollen Mill Geschäft bietet sich für eine Kaffeepause an. Hier gibt es auch sehr schöne Mitbringsel zu kaufen.
Kurz danach erreichen Sie Sligo. Verbringen Sie einen gemütlichen Tag in diesem Städtchen oder Sie fahren weiter nach Strandhill und/oder Glencar Waterfall (entgegengesetzte Richtungen, beides ca. 20 Fahrminuten vom Stadtzentrum entfernt.)

Bei schöner Witterung ist der Abstecher zum Strand von Strandhill auf alle Fälle lohnenswert. Hier könnte man sich auch etwas Gutes Tun und eine Seetang Bad nehmen – eine ganz besondere Erfahrung (meist nur durch Reservierung vorab möglich). Oder Sie kehren in das Shells Café ein um sich dort zu stärken.
Wer Lust auf Eis hat, für den ist Mammy Johnston’s Ice Cream Parlour ein Muss! Eine der größten Eisdielen in Irland

Glencar Waterfall, welcher von dem preisgekrönten irischen Schriftsteller William Butler Yeats so mystisch beschrieben wurde ist ein tolles Ziel für Naturliebhaber.

Auch sehenswert: Die Megalith Grabanlage Carrowmore bei Sligo

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Sligo Park Hotel in Sligo oder ähnliches
ca. 130 km – 2 Stunden Fahrzeit (ohne Fahrten nach Glencar bzw. Strandhill)

Tag 8
Good bye

Da Sie in weniger als einer Stunde Fahrzeit den Flughafen Knock Airport erreichen (ca. 50 km) haben Sie heute Vormittag noch Zeit durch Sligo zu bummeln oder einen der beiden beschriebenen Ausflüge vom Vortag zu machen (Strandhill / Glencar Waterfall). Gegen Mittag brechen Sie dann auf Richtung Flughafen wo Sie Ihren Mietwagen wieder abgeben und für den Heimflug einchecken.

Jetzt bleibt uns nur „Go raibh maith agat“ (ein herzliches Dankeschön) zu sagen und wir hoffen, Sie bald wieder auf der grünen Insel begrüßen zu dürfen.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7x Übernachtungen inklusive Frühstück in ausgewählten 3* – 4* Hotels & B&B’s
  • Mietwagen der gewünschten Kategorie für die Dauer der Reise
  • Flughafen-Transfer mit Privatchauffeur bei Abreise
  • umfangreiche Reiseunterlagen (online) mit Tipps für Ausflüge etc.
  • detaillierte Auskunft zu den Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten

Nicht inkludierte Leistungen:

Flüge, Eintritte, Persönliche Ausgaben, Trinkgelder und Getränke

Bitte beachten Sie, dass dies nur ein mögliches Programm ist. Der Reiseablauf ist individuell gestaltbar für eine unbegrenzte Anzahl an Nächtigungen. Gerne erstellen wir Ihnen Ihr persönliches, maßgeschneidertes Programm.

Route - Kartenausschnitt