Irland authentisch erleben – 14 Nächte – Unterkunft in Gästehäusern und B&B’s

1.200,00

Kommen Sie während dieser Rundreise in den Genuss unvergleichlicher irischer Gastfreundschaft.

Dublin – Kilkenny – Ballycotton – Baltimore – Allihies – Killarney – Ballyvaughan

Jederzeit buchbar. Alle Preise verstehen sich pro Person im Doppel-/ Zweibettzimmer und sind ab Preise.

Beschreibung

Tag 1
Willkommen in Irland

Nach Ihrer Anreise können Sie als erstes die belebte Hauptstadt Irlands mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten erkunden. Wie wäre es mit einem Besuch des berühmten Trinity College mit dem „Book of Kells“ oder ein Spaziergang durch das georganische Viertel mit seinen farbenfrohen Türen? Allen Whiskeyliebhabern empfehlen wir den Besuch einer der beliebten Whiskeydestillerien wie z. B. „Teeling Whiskey Distillery“.  Auch Shoppingfans kommen in Dublin nicht zu kurz – in der „Grafton Street“ befinden sich zahlreiche Geschäfte. Gerne organisieren wir einen deutschsprachigen geführten Stadrundgang oder eine Stadtrundfahrt durch Dublin.

Gerne können wir für Sie bei Ihrer Ankunft einen Privat-Chauffeur vom Flughafen zum Hotel in die Dubliner Innenstadt buchen (gegen Gebühr).
Je nach Flugzeit haben Sie noch Zeit die Hauptstadt Irlands zu erkunden. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Bei einem Bummel durch die Grafton Street und das Temple Bar Viertel erhalten Sie einen umfassenden ersten Eindruck des Flairs Dublin‘s.

Übernachtung inklusive Frühstück im ausgewählten 3* Hotel in Dublin

Tag 2
Das Mittelalter erwartet Sie

Nach einer Nacht in der Hauptstadt beginnt heute Ihr Abenteuer: Die grüne Insel! Nach Abholung des Mietwagens fahren Sie gen Süden mit dem Ziel: Kilkenny, die mittelalterliche Stadt Irlands.
En route könnten bei Enniskerry südlich von Dublin die Parkanlagen von Powerscourt besichtigen. Heute zählen die Gärten zu den großartigsten Europa’s. Besonders berühmt sind sie durch ihre umfangreiche Sammlung von Nadelbäumen aus aller Welt. Sie sehen verschiedenste Typen von Gärten, wie einen italienischen, einen japanischen Garten und vieles mehr.
Danach empfiehlt es sich noch Glendalough, eine Klostersiedlung, die romantisch in einem Tal der Wicklow Mountains liegt, zu besichtigen. Empfehlenswert ist ein Spaziergang um den unteren See – ca. 1 Stunde.
Von dort machen Sie sich auf nach Kilkenny.

Übernachtung inklusive Frühstück im 3* Bed & Breakfast unweit des Stadtzentrums Kilkenny’s

Tag 3
Erkundungen in und um Kilkenny

Die mittelalterliche Stadt hat einiges zu bieten, moderne Kultur, traditionelle Pubs, beeindruckende Kirchen und Kathedralen. Das herausragendste Bauwerk ist das Schloss von Kilkenny, welches direkt an Ufern des Flusses Nore liegt.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale „St. Canice’s Cathedral“ sowie die National Craft Gallery.
Auch an Restaurants für einen kulinarischen Stopp mangelt es in Kilkenny nicht: wählen Sie zwischen „Pub-Food“ oder doch ein elegantes Dinner in einem der gehobenen Restaurants.

Übernachtung inklusive Frühstück im 3* Bed & Breakfast unweit des Stadtzentrums Kilkenny’s

Tag 4
Über Waterford an die Südküste Irlands

Sie könnten sich heute über Waterford auf den Weg nach Ballycotton machen. Waterford ist Irlands älteste Stadt. Sie blickt auf 1.000 Jahre Geschichte zurück und überrascht Sie stets aufs Neue. Uralte Kunstwerke der Wikinger, normannische Bauwerke und glitzerndes makelloses Kristall – erkunden Sie dieses Juwel in Irlands historischem Osten und entdecken Sie all die Schätze, die diese Stadt so besonders machen.
Nach ausgiebigen Erkundungen treten Sie die Weiterfahrt nach Ballycotton an.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Bed & Breakfast in Ballycotton

Tag 5
Meeresrauschen in Ballycotton

Genießen Sie den Strand bei Ballycotton oder schlendern Sie entlang der beeindruckenden Klippenwanderung. Sie könnten auch den Leuchtturms besichtigen (nur bei schönem Wetter möglich).
Alternativ oder zusätzlich wäre die kleine Stadt Cobh auch sehr interessant um dort das Museum „Titanic Experience“ zu besichtigen. Cobh hat einige Restaurants und Cafés entlang der Promenade und mit etwas Glück liegt sogar ein Kreuzfahrt-Schiff an. Ein Besuch von „Fota House, Arboretum & Gardens“ empfiehlt sich für alle Gartenliebhaber.
Für einen „erlebnisreichen“ Tag empfehlen wir einen Ausflug in Europas Kulturhauptstadt 2005 – Cork. Die Markthallen des English Markets im Herzen der Stadt Cork sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Entdecken Sie Cork’s Innenstadt mit seinen Gassen, Geschäften und Cafes. Traditioneller Afternoon Tea z. B. im 5* Hayfield Manor Hotel (meist muss dieser vorab gebucht werden), Pub Tour, Kathedralen-Besuch etc sind nur einige weitere Ideen wie Sie sich die Zeit in Cork vertreiben könnten. (Alternativ könnten Sie Cork auch am nächsten Tagen besichtigen)

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Bed & Breakfast in Ballycotton

Tag 6
Irland’s Südwesten

Die heutige Fahrt ist eine sehr abwechslungsreiche. Kinsale sollten Sie als Stopp en route in Betracht ziehen. Nach einem Bummel durch die Stadt, könnten Sie ‚Charles Fort‘  fahren (ca. 5 Minuten Autofahrt von Kinsale). Dort genießen Sie traumhafte Aussichten aufs Meer.
Kinsale wird auch als „Food Capital“ von Irland bezeichnet – daher würden wir empfehlen das Mittagessen dort in einem der unzähligen Restaurants einzunehmen – unser Favourit: Lemon Leaf – hervorragende, frische Gerichte und Kuchen.
Des weiteren bietet sich ein Stopp in Clonakilty an. Die kleine Stadt am Meer überzeugt mit ihren noch vielen erhaltenen individuellen (Boutique-)Geschäften und Cafés.

Folgen Sie danach dem Wild Atlantic Way Route bis nach Baltimore – wir versprechen Ihnen tolle Eindrücke entlang der Küsten-Fahrt!

Übernachtung inklusive Frühstück im 3* Bed & Breakfast in Baltimore

Tag 7
Baltimore und die Inseln

Entdecken Sie heute eine der traumhaften Inseln.
In nur 45 Minuten erreichen Sie mit dem Boot von Baltimore aus Cape Clear Island. Wildromantische Landschaft mit Heidekraut, Ginster und wilden Blumen sowie spektakuläre Klippen machen auch diese Insel zu etwas ganz besonderem.
Ein kleines Stück Paradies erwartet Sie auf Heir Island, versteckt in der Roaringwater Bay. Wunderschöne geschützte Sandstrände bieten den idealen Ort für ein Picknick.
Alternativ könnten Sie auch eine ca. 2,5 stündige Wal- und Delfinbeobachtungstour mit dem Boot machen (wetterabhängig).
Am Abend ist vor allem bei Sonnenuntergang ein Besuch des Baltimore Beacon sehr empfehlenswert. Rund um den Turm können Sie sehr gut spazieren gehen.

Übernachtung inklusive Frühstück im 3* Bed & Breakfast in Baltimore

Tag 8
Irland abseits der Haupttouristen-Attraktionen

Von Baltimore empfehlen wir die Fahrt über Bantry und Glengarriff nach Allihies. Am Vormittag wäre eine Besichtigung des alten eleganten Herrenhaus von Bantry aus dem 18. Jahrhundert mit seiner schönen Gartenanlage empfehlenswert.
Anschließend geht es weiter nach Glengarriff. Hier ist die Garteninsel Garinish Island sehr sehenswert. Sie setzen mit dem Boot über zur Insel. Auf der 15 Hektar großen Insel finden Sie einen Garten von seltener Schönheit, mit zahlreichen exotischen Pflanzen und Stechpalmen.  Von Glengarriff aus entdecken Sie, den Ring of Beara – eine ca. 140 km lange Panoramaküstenstraße. Sie ist um einiges weniger befahren als der Ring of Kerry.
Im verschlafenen Dörfchen Allihies am Ring of Beara verbringen Sie die nächsten zwei Nächte.

Übernachtung inklusive Frühstück im Bed & Breakfast in Allihies

Tag 9
Dursey Island

Falls Sie mal Ruhe und Abstand brauchen sind Sie sicherlich auf Dursey Island genau richtig. Die Insel ist sehr einsam. Die 6,5 km lange und 1,5 km breite Insel ist nur mit einer Seilbahn zugänglich. In ca. 3-4 Stunden können Sie die Insel einmal umrunden. Sie kommen bei diesem Rundwanderweg bei einer verfallenen Kirche vorbei und auch an der Ruine eines Signalturms. Genießen Sie den Blick auf den Atlantik und auf zerklüftete Klippen. Auch für Vogelliebhaber ist Dursey ein Paradies – Sie finden auf der Insel zahlreiche Arten von Seevögeln.
Denken Sie daran, Verpflegung mitzunehmen, denn sie können auf Dursey Island nichts kaufen. Und bedenken Sie bei Ihrer Zeitplanung, dass Sie unter Umständen bei der Seilbahn warten müssen. Es werden nicht nur Touristen befördert sondern auch Hunde, Schafe und Vorräte.

Übernachtung inklusive Frühstück im Bed & Breakfast in Allihies

Tag 10
Nach der Einsamkeit auf der Beara Halbinsel entdecken Sie heute den berühmten Ring of Kerry

Von Allihies aus machen Sie sich auf den Weg nach Kenmare mit einem möglichen Abstecher nach Gleninchaquin. Ein magischer Ort mit einem beeindruckenden Wasserfall.
In Kenmare können Sie durch die Straßen bummeln bevor Sie den Ring of Kerry mit seiner vielseitigen Landschaft erkunden.
Unser Tipp: Inkludieren Sie den Skellig Ring – verköstigen Sie feinste irische Schokolade und erklimmen Sie die höchsten Klippen im County Kerry.
Entlang des nördlichen Teil des Ring of Kerry’s werden Sie weitere unzählige Foto-Gelegenheiten finden.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Gästehaus in Killarney

Tag 11
Tagesausflug auf die Dingle Halbinsel inklusive Slea Head Drive

Auf keinen Fall sollte der Besuch der Dingle Halbinsel bei Ihrer Irlandreise fehlen. Sie gehört zu den wenigen Orten Irlands, an denen noch zahlreiche historische Bauwerke bewundert und viele literarische Werke gefunden werden können.
Sand unter den Füßen und frische Meeresluft spüren Sie beim zauberhaften Inch Strand. Genießen Sie ein paar entspannende Minuten bei einem Spaziergang mit traumhafter Hintergrundkulisse. Wir fahren entlang einer großartigen Steilküstenstraße, die um die Landspitze Slea Head herumführt. Malerische Küstenlandschaft, Bauwerke aus vergangenen Zeiten und die von Literatur geprägten Blasket-Inseln bieten wunderbare Gelegenheiten für schöne Fotoaufnahmen.
Im quirligen Hafenstädtchen Dingle können Sie in einem der Restaurants fangfrischen Fisch probieren oder eine Hafenrundfahrt machen.
Allen Whiskeyfans empfehlen wir den Besuch der Dingle Destillery – eine kleine aber feine Whiskeydestillerie

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Gästehaus in Killarney

Tag 12
Killarney’s Highlights

Heute empfehlen wir einen etwas ruhigeren Tag einzulegen. Besichtigen Sie eines der imposantesten Bauwerke von Killarney, die im 19. Jahrhundert erbaute St. Marys Kathedrale.
Anschließend können Sie sich Fahrräder ausleihen und eine Fahrradtour um den Muckross Lake machen. Nach einer ca. 50 minütigen Fahrt von Killarneys Innenstadt aus erreichen Sie das malerisch am See gelegene Dinis Cottage. Sie können weiter fahren zum imposanten Torc Wasserfall bevor Sie das Muckross House erreichen. Eines der schönsten Herrenhäuser von Südwestirland, welches mit seinen antiken Möbeln einen Einblick in das Leben der damaligen Zeit gibt. Das Haus ist umgeben von einem wunderbaren Park mit exotischen Bäumen und riesigen Rhododendren, der Sie zu einem Spaziergang einlädt.
Alternativ wäre auch das Killarney House in Killarneys Innenstadt einen Besuch wert.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Gästehaus in Killarney

Tag 13
Killarney – liebliches Clare

Legen Sie Ihre erste Pause auf den Weg ins County Clare in Adare ein: eines der schönsten Dörfer Irlands mit seinen Stroh gedeckten Cottages bietet sich perfekt zur Kaffeepause an.
Nach einer kurzen Fahrt könnten Sie noch beim Bunratty Castle & Folk Park einkehren. Hier erwartet Sie eine komplett restaurierte und möblierte Burg aus dem 15. Jahrhundert mit einem angegliederten mittelalterlichen Dorf, indem anschaulich die Lebensweise und das Handwerk vergangener Zeiten demonstriert werden. (Anmerkung: oft wird dieses Freilichtmuseum sehr gut mit vielen Reisebussen besucht.)
Danach gehts über Ennis & dem bekannten Seebad Lahinch weiter nach Ballyvaughan zu Ihrer Unterkunft.

Alternative landschaftlich schönere und anspruchsvollere Strecke: Fahrt über Ballybunion nach Tarbert und von dort mit der Autofähre nach Killimer und weiter über die Wild Altantic Way Küstenstraße.

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Gästehaus in Ballyvaughan

Tag 14
Der Burren und die Cliffs of Moher

Trotz der steinigen, kargen, windumtosten Flächen finden sich im Burren auf wundersame Weise Pflanzen aus dem arktischen Raum sowie aus der Mittelmeerregion. Wilde Orchideen, Thymian und Pfefferminze gedeihen hier saisonal ebenso wie Storchschnabel, Enzian und Schlüsselblumen, die sich durch die Felsspalten schieben. Hinzu kommen zahlreiche andere Pflanzen wie Irischer Steinbrech, Silberwurz, Montbretien und Kuckucksknabenkraut die traumhafte Fotomotive bieten.
Die Klippen von Moher gehören zu den meist beworbenen Sehenswürdigkeiten Irlands. Vom Vom Hag’s Head bis zum O’Brien Tower erstreckt sich die Steilküste Cliffs of Moher auf ca. 8 km und fällt bis zu 210m senkrecht ins Meer ab.
Alternativ wäre es eine wunderschöne Möglichkeit die Klippen vom Boot aus zu besichtigen.
Für die Sportbegeisterten gäbe es auch noch die Möglichkeit von Doolin aus zu den Klippen zu Wandern (ca. 2 Stunden eine Richtung).

Übernachtung inklusive Frühstück im 4* Gästehaus in Ballyvaughan

Tag 15
Good bye Irland

Heute geht es zurück zum Flughafen Dublin um dort Ihren Mietwagen zurück zu geben und dann anschließend für Ihren Rückflug einzuchecken.
Wir wünschen Ihnen eine gute und vor allem sichere Heimreise und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen auf der grünen Insel.

Jetzt bleibt uns nur „Go raibh maith agat“ (ein herzliches Dankeschön) zu sagen und zu hoffen, dass wir Sie bald wieder in unserer Wahlheimat begrüßen dürfen.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 14x Übernachtungen inklusive Frühstück in ausgewählten Gästehäusern und Bed & Breakfasts
  • Mietwagen der gewünschten Kategorie für die Dauer der Reise
  • optional: Airlink-Flughafen-Shuttlebus Ticket | Abholung am Flughafen Dublin vom Privatchauffeur welcher Sie zu Ihrem Hotel bringt (ca. €60-80)
  • umfangreiche Reiseunterlagen (online) mit Tipps für Ausflüge etc.
  • detaillierte Auskunft zu den Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten
  • eine umfangreiche 28-seitige Irlandbroschüre mit vielen nützlichen Informationen und Geheimtipps

Nicht inkludierte Leistungen:

Flüge, Eintritte, Persönliche Ausgaben, Trinkgelder und Getränke

Route - Kartenausschnitt

Irland authentisch erleben und entdecken